Als Operation, kurz OP, bezeichnet man einen umfangreicheren medizinischen Eingriff, der üblicherweise in einem Krankenhaus oder einer Klinik unter Narkose durchgeführt wird. In der HNO kann es viele Indikationen für Operationen geben, von der Mandelentfernung (Tonsillektomie) bis zu Operationen am Innenohr.

1 12, 2017

Tympanoplastik

2018-01-12T11:15:43+00:00

Als Tympanoplastik bezeichnet man die Wiederherstellung des Trommelfells oder der dahinter befindlichen Gehörknöchelchen, die die Schwingungen des Trommelfells an die Hörschnecke weitergeben, in der sich die Enden des Hörnervs befinden.

Tympanoplastik2018-01-12T11:15:43+00:00
17 11, 2017

Mukozele

2018-01-12T11:16:16+00:00

Mukozele nennt man eine Schleimansammlung (das lateinische Wort für Schleim ist Mucos), deren Abfluss durch Verstopfung behindert ist. Besonders in der Kieferhöhle und der Stirnhöhle treten solche Verschlüsse etwa nach Verletzungen (z.B. Knochenbrüche durch einen Unfall) oder nach Operationen auf.

Mukozele2018-01-12T11:16:16+00:00